Streitkräfte Nordkoreas
#1
Als der Praesident von Nordkorea in Peking war,hat der Praesident vorgelegt,J-10A zu kaufen.China hat Nordkorea abgelehnt.
Und ein General von Pakistan hat gelautet,China hat schon Pakistan erlaubt , J-10 zu kaufen.Bis heute weiss ich noch nicht,ob die U.S Pakistan AIM-4 AA-Missile ausliefern wird.
Wenn F-16A Block15 Pakistans kein AIM-4 oder AIM-120 von den U.S bekommen kann,werden FC-1 und J-10A im Luftstreitkraefte Pakistan eine sehr wichtige Rolle spielen.
gelegentlich geb ich euch ein Foto von J-10
http://www.ursky.com/bbs/UploadFile/200 ... 334231.jpg
Zitieren
#2
Also das die Pakistanis die J-10 kaufen wollen ist mir neu wäre bei der engen
Kooperation der beiden nicht verwunderlich.
Das Bild das du da gepostest hast ist echt der Hammer,hast du noch mehr davon.Big Grin:daumen:
Zitieren
#3
Nordkorea versucht auch, seine Luftwaffe zu modernisieren. So hat Nordkorea auch versucht, eine Fabrik für die Herstellung der MiG-23 zu erwerben.
Es verwundert mich nicht, daß China sich geweigert hat, J-10 an Nordkorea zu verkaufen. Die J-10 ist ein sehr modernes Kampfflugzeug, und China wäre wohl nicht glücklich darüber, wenn Nordkorea über solche Flugzeuge verfügen würde. Zudem wage ich zu bezweifeln, daß Nordkorea einige J-10 bei seiner derzeitigen wirtschaftlichen Lage mit Ersatzteilen versorgen oder auch nur im Dienst halten könnte. Die modernsten nordkoreanischen Kampfflugzeuge sind einige MiG-29, die von einem Jagdgeschwader eingesetzt werden, das die Hauptstadt Pyöngyang schützen soll.
Zitieren
#4
Weiss jemand wieviel eine J-10 kostet ? Ich schätze den Preis auf 40 - 45 Mio EUR.
Zitieren
#5
Das die J10 nur ein Triebwerk hat ist der ersichtlichste Mangel, Avionic und Waffen werden mit Sicherheit auch einem westlichen Standard nicht entsprechen. Für Nordkorea aber ein guter Kauf, würden die Russen nicht denen irgendwas anbieten, wie z.B. SU-27 oder Mig 29?
Zitieren
#6
Naja, dass Nordkorea die J-10 gerne hätte, ist IMO klar. Ich denke, in der Situation von NK greift man nach jedem einigermassen modernen Muster, um seine Luftwaffe zu stärken. Das gleiche gilt für die SU-27 und Mig 29. Die Frage ist doch eher, abgesehen von dem Technologietransfer, welches Interesse sollten entweder China oder Russland haben, NK diese Modelle zu liefern. Nicht nur, dass es image-technisch kaum gut rüberkommen wird, einem Land Waffen zu liefern, das derzeit ziemlich in der Schusslinie steht (auch wenn der Irak grade wieder die Schlagzeilen einnimmt), auch wüsste ich kaum, womit NK das gelieferte bezahlen könnte. Das Land steht wirtschaftlich so ziemlich am Abgrund und das nicht erst seit kurzem. Der einzige Weg, der mir einfiele, wäre Erpressung, ähh "Gefälligkeit" im Gegenzug für Zugeständnisse in der A-Waffen-Rüstung oder dergleichen.
Zitieren
#7
@skywalker

laut Airpower.at liegt der Preis bei ~20-25 Mio US Dollar
Zitieren
#8
Bilder von der J 10 gibts auch auf unserer PArtnerseite
http://www.sinodefence.com/airforce/fighter/j10.asp

wobei ich bezüglich des Erwerbs der J 10 durch NKorea unsicher bin;
NK kann sich die Maschine zwar nicht leisten, und China hat auch kein überströmendes Interesse an der Aufrüstung dieses Landes,

die Lieferung könnte aber als Ausgleich für einen Verzicht auf die A-Waffen NKoreas in Frage kommen;
Zitieren
#9
Rob ich denke das die J10 nur ein Triebwerk hat ist kein nachteil er bildet das gegenstück zur F-16 vom nivo her vermutet man das er etwas besser als die f-16 A ist immerhin hatte china ein Exemplar zum abkupfern bekommen .
desweiteren wurde hier auch schon erwähnt das viel Israelisches wissen in diese Maschine eingeflossen ist vom Levi Projeckt .

zu den kosten ich habe zu meiner Millitär zeit gesagt bekommen das die F-16 c block 30 und 40 in den USA zu Fly away Preis von 32 mill zu haben sei dollar wohl gemerkt , und das die endmontage in der Türkei wesentlich billiger käme die Maschinen dieses Model reihen die in der Türkei Montiert werden kosten damals 18 mill us dollar man exportierte dann an Äqypten einige zu 28 mill us dollar

ich denke das die Produktionskosten in china noch niedriger sind als in der Türkei und das fast alles an dieser Maschine in china gebaut wird daher denke ich das die Kosten für den J10 nur etwas über den Material kosten liegen bedenke in china kostet ein Arbeiter etwa 60 cent die Stunde das entspricht 30 -40 arbeiter in Deutschland Smile

es kommt drauf an wieviel an dieser Maschine wirklich in china zu den niedrigstlöhnen die teile herstellen und die Bord elektronik usw.
bedenke das allein das zusamen montieren enorme einsparungen bringt siehe Türkei und wenn man dann auch noch 90 % der Maschine selber produziert

kann ich mir sogar ein preis unter 10 mill gut vorstellen .

zur Politischen situation china hat kein Interesse von den usa weiter eingekesselt zu werden daher unterstüzt china nord korea .

Nord Korea hat Atomwaffen aber zum eigenen Schutz wenn die usa etwas dagegen haben sollen sie doch zuerst ihre atomwaffen abrüsten , die usa haben ein nicht angriffspakt abgelehnt mit chineischen sicherheitsgarantien , allso ist es offensichtlich die usa wollen in -nord korea einmarschieren

so wie im irak nur pech die haben mit der Atomwaffe ein gewisses eigenschutz
ansonsten würde es ein illegallen Krieg geben wie einst gegen Jugislawien oder irak .

die Maschine hat die selben delta Flügel wie der eurofighter , das sogt doch schon beim eurofighter für eine enorme wendigkeit soweit ich weiß löst man das problem der wendigkeit mit schwenkdrüsen oder delta flügel schwenkdrüsen haben wohl den nachteil das die düsen einen hohen verschleiß haben .

mit den delta flügel hatte man beim eurofighter projeckt große probleme man dachte schon das schaffen die nicht aber am ende hat es doch geklapt ein wunder das die chinesen das auch hinbekommen haben
Zitieren
#10
Zitat:zur Politischen situation china hat kein Interesse von den usa weiter eingekesselt zu werden daher unterstüzt china nord korea .
China hat noch viel weniger ein Interesse daran, eine ganze Region, die zu seinem "Hinterhof" gehört, dadurch zu destabilisieren, dass es einem weltweit politisch völlig isoliertem Land bei einer Rüstung hilft, die dieses nur weiterhin verwenden kann, um weiterhin destabilisierend zu wirken. Wie ich schon oben geschrieben habe, ist es IMO illusorisch, anzunehmen, China würde NK ein Stück seiner allerneusten Militärtechnologie überlassen. Die einzigen Optionen dafür wären

1. Erpressung seitens NK, wobei ich nicht sicher bin, ob sich China so leicht erpressen lässt wie die USA in den 90ern mit der Atomtechnik
2. massive Zugeständnisse NK's hinsichtlich des Friedensprozesses mit SK, wobei ich hier die Bereitschaft NK's stark anzweifle

Gerade weil NK existiert, dürfte sich China eingekesselt sehen (Stichwort massive Truppenpräsenz der USA in SK...was glaubst du, wie lange die noch dort bleiben dürften, wenn es kein NK mehr gäbe?).

Zitat:die usa haben ein nicht angriffspakt abgelehnt mit chineischen sicherheitsgarantien , allso ist es offensichtlich die usa wollen in -nord korea einmarschieren
Ich würde auch keinen Nichtangriffspakt mit einem Wahnsinnigen eingehen. NK bzw seine Führung geht langsam den Bach hinunter und das weiss es auch. Natürlich ist das für die USA auch ein gefährliches Pokerspiel, aber die Angst NK's vor einer Intervention der USA ist größer als der Nutzen eines Nichtangriffspaktes für die USA...und das weiss man in Washington. Ein solcher Vertrag wäre ja für NK geradezu die Garantie, den "Sauladen" weiter so zu führen wie bisher, warum sollten die USA so etwas unterschreiben...
Die USA wollen ganz sicher nicht in NK einmarschieren, nicht auf absehbare Zeit. Selbst ohne Atomwaffen wäre NK ein ganz anderes Ding als der Irak. Aber für den schlimmsten Fall würde ich mir so eine Option auch offenhalten.

Zitat:mit den delta flügel hatte man beim eurofighter projeckt große probleme man dachte schon das schaffen die nicht
Naja, Deltaflügel sind nicht grade neu. Die Schweden und die Franzosen arbeiten schon seit Jahrzehnten mit so einem Design. Was beim EF IMO eher problematisch war, war die ganze instabile Auslegung (wozu der Delta natürlich beiträgt) in Verbindung mit FBW.
Zitieren
#11
Turin : wer entscheidet den wer Wahnsinnig ist und wer nicht ??

die gefahr für china bleibt die USA und die bleiben in süd korea so lange sie wollen .

Nord Korea ist in meinen Augen keine Gefahr wenn sollen die den Bitte angreifen ??


russland ?
Japan ?
china ?
süd korea ?
andere nachbarn haben die nicht

und alle nachbarn sind überlegen das Problem sind die usa
ich bin kein freund von diktaturen aber wenn Nord korea eine Atomabrüstung anbietet und dafür sicherheits garantien fordert ist dies legitim

oder was gibt den USA das recht einzumarschieren ??
die USA behaubten immer das sie es mit einem Hitler oder einem Wahnsinnigen zu tun haben

siehe milosevic oder saddam da du ja alles so genau weißt frage ich dich mal wo sind den alle doppelgänger von saddam die die westlichen medien immer nanten allso saddam hat man erwicht und die doppelgäger die den Mann so zum satan gemacht haben von den hört man nichts mehr
Zitieren
#12
Manchmal muss ich über einige Leute echt lachen...
Die USA sind je die Bedrohten und nicht Nordkorea... aja.
Und Sicherheitsgarantien gibs nicht... aber eine Option für einen möglichen Einmarsch...aja...

Zur J10.
NordKorea hat die Anfrage nur gestartet um Russland gegen China auszuspielen. NK will die 23er bauen und zwar in Lizens. Ausserdem will es die 23er weiter entwickeln. Also das selbe wie die Rockets, nur halt jetzt mit Jets.
NK hat gelernt, dass es seine Kasse mit Kriegsmaterial ala Rockets gut füllen kann. Also sucht es sich ein neues gebiet, wo sie einen Bedarf ausgemacht haben. Das von billigen aber Leistungsstarken Jets für Länder mit wenig Geld aber grossem Bedarf.
NK will die J10 nicht. Sie haben die 29er, die dazu auch aufgestockt werden sollen. Ausserdem soll die sogar ein update bekommen.
Alles eine Frage des Geldes und des Politischen Willens... Russland wird sicher wissen, das China keine J10 an NK geben wird, aber schon alleine die Möglichkeit lässt Russland so lange keine Ruhe bis NK sein 23er Spielzeug hat.
Mit der können Sie kein Unheil anrichten. Ausserdem schafft sowas Arbeitsplätze in NK, was wiederum die Lage im Land entspannen wird.
Zitieren
#13
ich muss über dich auch lachen den nord koreanern wäre es lieber die usa heben ihre sanktionen auf und nord korea kann unter dem schutz chinas wie einst die kubaner unter dem schutz der udsse (ohne atom raketen weiter machen )

was verdienen die noird-koreaner schon an ihren waffenexporten so wie ich das sehe hungern die , nord korea hat das wist auch du einsehen niedriegere Löhne als süd korea , aber das nützt wenig wenn man vom welthandel ausgeschlossen ist .

Nord korea bedroht die usa ein lacher mit was den die haben vielleicht 1000 000 mann na und die hatte saddam auch und die süd koreaner sind haus hoch überlegen

überlege bitte und infor mir dich es gab ein see gefecht zwichen nor und süd korea da haben die süd koreaner nicht lange gefakelt und gezeigt wo der hammer hengt .

ich find es echt absurd das man nord korea als bedrohung für hochgerüstete armeen wie die usa oder süd korea sieht oder Japan

süd korea will die wiedervereinigung das problem die haben im norden atomwaffen und ihre führung will nicht in den knast wie honecker und co .

die süd koreanische luftwaffe ist stark genug jeden angriff des nordens vernichtend zurück zu schlagen

das ist so wie syrien gegen türkei oder gegen israel einfach ein lacher .

noch mal für dich zum nachverfolgen die nord koreaner haben angeboten ihre atomwaffen zu vernichten + die anlagen der kontrolle der usa zu unterstellen dafür sollten die usa zusichern weder nord korea anzugreifen noch einen angriff zu unterstüzen dr durch 3 länder geschehen könnte genannt wurde süd korea .

china sollte dann als garantie macht mitunterschreiben und so das Völkerrechtliche recht bekommen nord korea zu hielfe zu kommen sollte doch süd korea angreifen der vertrag wäre bindend und könnte in den usa eingeklagt werden .

das haben die usa abgelehnt weil die doch irgendwie da rein wollen nur ist ihnen das risiko aktuell zu groß .

ich habe noch nichts dafon gehört das nord korea in L.A einmarschieren will Smile
Zitieren
#14
Ich hoffe du meinst nicht mich....:misstrauisch:
Zitieren
#15
Nordkorea hatte letztes Jahr Interesse am Kauf von 40 Su-30MK bekundet. Bisher gabs aber weder weitere Neuigkeiten und Details. Auszuschließen ist es natürlich nicht. Nordkorea hat seine ca. 30 MiG-29B "Fulcrum A" gegen Ende der 80er Jahre erhalten. Ich glaube im letzten Jahr war dieser Vorfall wo nordkoreanische MiG-29 eine P-3 Orion der USN abgefangen haben. Da hat die P-3 Besatzung ein Video von gemacht. Wie dem auch sei in dem Video war zu sehen, dass es sich um "Fulcrum C" (9.13) handelt. Die Nordkoreaner haben Mitte der 90er Jahre also noch n paar modernere MiGs bekommen. Könnte also sein, dass sie nun auch Flankers kaufen. Ich denke eventuelle nordkoreanische Su-30MK würden den chinesischen Su-30MKK entsprechen. Diesem standard entsprechen übrigens auch die indonesischen und künftigen vietnamesischen Su-30MK.
Zitieren


Gehe zu: