Islamistischer Terrorismus
#31
Herzlichen Glückwunsch Merowig, du schaffst es in deinen Posts einen der elementarsten Grundsätz der Menschenrechte zu ignorieren, das "habeas corpus" ( http://www.netz-glossar.de/glossar/habeascorpus.html ). Wenn sie keine Kriegsgefangenen sind, sind sie von mir aus Verbrecher, denen der Prozess gemacht werden soll und muss. Wie gesagt was ist der Status dieser Gefangenen? Ein Rechtsstaat kann meiner Ansicht nach Personen nicht einfach gefangennehmen, ohne ihnen irgendwelche Rechte zu geben.

Achja hier mal der Text der Genfer Konvention:
http://www.rotkreuz.de/voelkerrecht/gen ... ventionen/
Zitat:Personen, die einer der folgenden Gruppen angehören, gelten als Kriegsgefangene und sind durch das III: Genfer Abkommen geschützt:
a) Soldaten und die ihnen gleichgestellten Personengruppen (siehe Art. 13 GA I/II, die ihnen gleichgestellt sind)
b) Bewaffnete Kräfte des besetzten Landes, sofern sie interniert wurden
c) Personen, die den genannten Gruppen angehören, die von neutralen oder nichtkriegführenden Staaten aufgenommen und interniert werden (Art. 4 GA III).


http://www.drk.de/voelkerrecht/genfer_k ... ternierung
Kombattanten
Im Falle einer bewaffneten Auseinandersetzung ist generell zu unterscheiden zwischen Kombattanten und Zivilpersonen.
Als Kombattanten werden die regulären Angehörigen der Streitkräfte mit Ausnahme des Sanitäts- und Seelsorgepersonals angesehen.
Hinzu kommen die Besatzungen von Handelsschiffen und nichtmilitärischer Luftfahrzeuge, Personen, die den Streitkräften folgen, ohne in sie integriert zu sein, wie z. B. Heereslieferanten. Auch die Bevölkerung eines Gebietes fällt, wenn sie zu den Waffen greift, sich an die Regeln des Krieges hält und die Waffen offen trägt, unter dieses Abkommen. Ferner gilt das Abkommen auch für Mitglieder von Miliz- und Freiwilligenverbänden, vorausgesetzt, daß sie
a) eine Organisationsstruktur haben,
b) ein von weitem erkennbares Zeichen tragen,
c) die Waffen sichtbar bei sich führen und
d) sich während der Kämpfe an die Gesetze und Gebräuche des Krieges halten.
(Art. 13 GA I; 4 GA II/III; 43, 44 ZP I)
Haben Personen, die einer der oben bezeichneten Gruppe angehören keinen Kampfauftrag gelten sie trotzdem nicht als Zivilpersonen.
Das Sanitäts- und Seelsorgepersonal hat eine Sonderstellung, auf die aber unter dem Stichwort "Das Rote Kreuz als Schutzzeichen" noch näher eingegangen wird.
Erklär mir doch mal bitte warum die Taliban (NICHT Al quaida), nicht unter a) oder b) fallen. Die Taliban waren Soldaten des Regimes oder zumindest bewaffnete Kräfte, wie man an dieser Definition vorbeikommt möchte ich mal lesen.
Wer sogar versteht was er liest, ist nahezu unschlagbar. :evil:

Und apropos Verhaftungen von Bauern, es soll sowas wie Verwechslungen geben...

P.S. Wie Islamisten ihre Gefangenen behandeln ist hier nicht Thema, immerhin erheben die Amerikaner den Anspruch die "Guten" zu sein, da kann man ruhig mal ein paar Ansprüche erheben.

EDIT:
Ganz alleine bin ich mit meiner Meinung wohl nicht:
http://www.forum-sicherheitspolitik.org/show ... 1063348925
Zitieren
#32
Bastian, deine Zweifel sind bestimmt angebracht nun es darf nicht sein dass rechtsstaatliche Prinzipien die Schurken, die muslimischen Extremisten schützen. Dieses Problem ist schon seit geraumer Zeit bekannt. In diesem Artikel kann man das auch nachlesen.

http://www.tagesspiegel.de/thema-des-ta ... 02.asp#art

Zitat:Denn es zeigte sich erneut, dass militante Islamisten die Skrupel des deutschen Rechtsstaats zu nutzen wissen. Ähnlich wie die Hamburger Zelle um Mohammed Atta, den Anführer der Selbstmordflieger des 11. September, konnte auch der Duisburger Christian G., der sich nach einigem juristischen Hin und Her auf freiem Fuß befindet, unbehelligt in der Bundesrepublik agieren – und womöglich das Terrornetz enger knüpfen.
Zitieren
#33
@Alexander
Zitat:darf nicht sein dass rechtsstaatliche Prinzipien die Schurken, die muslimischen Extremisten schützen
Der Rechtsstaat gilt für jeden, auch für Terroristen, das macht einen Rechtsstaat gerade aus. Schützen soll er Terroristen nicht, aber die Rechte die er gibt, haben auch Terroristen.
Man soll im Rahmen der Gesetze gegen die Terroristen mit aller Härte vorgehen, aber im Rahmen der Gesetze! Wenn ein Rechtsstaat die durch die Gesetze gesetzten Grenzen verlässt, stellt er sich auf eine Stufe mit Terroristen. Wenn das geschähe hätten die Terroristen einen wichigen Sieg errungen.
Zitieren
#34
Zitat:bastian postete
Herzlichen Glückwunsch Merowig, du schaffst es in deinen Posts einen der elementarsten Grundsätz der Menschenrechte zu ignorieren, das "habeas corpus" ( http://www.netz-glossar.de/glossar/habeascorpus.html ).
Habeas Corpus ist aber kein gueltiges Recht. :baeh:


Zitat:Wie gesagt was ist der Status dieser Gefangenen?
Illegale Kaempfer - so wie die deutschen Spione in den USA damals.
Zitat:
Zitat:Personen, die einer der folgenden Gruppen angehören, gelten als Kriegsgefangene und sind durch das III: Genfer Abkommen geschützt:
a) Soldaten und die ihnen gleichgestellten Personengruppen (siehe Art. 13 GA I/II, die ihnen gleichgestellt sind)
b) Bewaffnete Kräfte des besetzten Landes, sofern sie interniert wurden
c) Personen, die den genannten Gruppen angehören, die von neutralen oder nichtkriegführenden Staaten aufgenommen und interniert werden (Art. 4 GA III).


http://www.drk.de/voelkerrecht/genfer_k ... ternierung
Kombattanten
Im Falle einer bewaffneten Auseinandersetzung ist generell zu unterscheiden zwischen Kombattanten und Zivilpersonen.
Als Kombattanten werden die regulären Angehörigen der Streitkräfte mit Ausnahme des Sanitäts- und Seelsorgepersonals angesehen.
Hinzu kommen die Besatzungen von Handelsschiffen und nichtmilitärischer Luftfahrzeuge, Personen, die den Streitkräften folgen, ohne in sie integriert zu sein, wie z. B. Heereslieferanten. Auch die Bevölkerung eines Gebietes fällt, wenn sie zu den Waffen greift, sich an die Regeln des Krieges hält und die Waffen offen trägt, unter dieses Abkommen. Ferner gilt das Abkommen auch für Mitglieder von Miliz- und Freiwilligenverbänden, vorausgesetzt, daß sie
a) eine Organisationsstruktur haben,
b) ein von weitem erkennbares Zeichen tragen,
c) die Waffen sichtbar bei sich führen und
d) sich während der Kämpfe an die Gesetze und Gebräuche des Krieges halten.
(Art. 13 GA I; 4 GA II/III; 43, 44 ZP I)
Haben Personen, die einer der oben bezeichneten Gruppe angehören keinen Kampfauftrag gelten sie trotzdem nicht als Zivilpersonen.
Erklär mir doch mal bitte warum die Taliban (NICHT Al quaida), nicht unter a) oder b) fallen. Die Taliban waren Soldaten des Regimes oder zumindest bewaffnete Kräfte, wie man an dieser Definition vorbeikommt möchte ich mal lesen.
die Taliban wurden nie von der UN als rechtmaessige Regierung Afghanistans anerkannt - folglich sind sie auch nicht Mitglieder der Streitkräfte Afghanistans. Auch muessen alle Punkte erfuellt werden (a - d) damit man Kriegsgefangener ist - faellt ein Punkt weg wars das mit Kriegsgefangenenstatus - das die Taliban und Al Quaida sich an die Gebraeuche des Krieges halten willst wohl hoffentlich mir nicht weissmachen. Ich seh auch bei den Taliban kein von weitem erkennbares Erkennungszeichen wie zum Beispiel ne Uniform.


Zitat:Wer sogar versteht was er liest, ist nahezu unschlagbar.
Das geb ich gerne zurueck :p

Zitat:P.S. Wie Islamisten ihre Gefangenen behandeln ist hier nicht Thema, immerhin erheben die Amerikaner den Anspruch die "Guten" zu sein, da kann man ruhig mal ein paar Ansprüche erheben.
Schoen das Ansprueche hast - gut das sie nicht erfuellt werden. Auch verweis ich auf Punkt d) :p
Zitieren
#35
@Bastian. Gilt dieser Rechtsstaat auch für diejenigen die ihn vernichten wollen? Es gibt viele Beispiele in der neueren Geschichte, wo der Rechtsstaat missbraucht und die rechtsstatlichen Prinzipien zur Perversion dessen gewandelt wurden. So z.B. bei Lenin-Stalin und Hitler.
Zitieren
#36
Man kann einen Menschen auf Spekulationen berufend nicht verurteilen Beweise keine Hinweise.
In Afgahnistan wurde zum Beispiel an pakistanischer Bäcker gefangengenommen weil er Brot für die Taliban gebacken hat.Daraufhin Haft in Guantanamo 8 monate Isolationshaft 4 selbstmordversuche nun ist diese person mit den Worten "Mißverständnis" entlassen worden.
Das schlimme daran ist Amerika hat Kopfgeld ausgestzt das heißt wenn man Ausländer gefangen nimmt kriegt man Kopfgeld egal ob schuldig oder unschudig.
Ich glaube nicht das Guantanamo oder Todesstrafe etwas bringt.
Auf jede Aktion folgt eine Reaktion bis einer der Seiten Müde ist.
Zitieren
#37
@Azrail
Ich stimme dir zu. Es ist nicht mit einem vernünftigen rechtsstaatlichen System zu vereinbaren, daß Personen ohne klare Beweise verurteilt werden, sonst ist schnell das Niveau von totalitären Staaten erreicht, wo man bekannterweise aufgrund von Hinweisen oder Verdächtigungen um vier Uhr morgens abgeholt wird.
Zitieren
#38
1 Niemand, bei klarem Verstand, will den totalitären Staat.
2 Hier geht es auch nicht um Spekulationen, ob der Mensch schuldig ist und beliebig abgeholt sein sollte.
3 Beweise und Indizien gibts genug um die extremen Muslimen zu verurteilen.

Hier geht es um die Juristischehaarspalterei, um die Gummiparagraphen, die skrupellos von den Schurken ausgenützt werden.
Um zu wissen mit wem man zu tun hat, hab ich da ein Fragment von "Arte-Interview" eines Moderators vom TV-Sender "Al-Jasira" er heisst Faisal al Kassam. (von der FAZ kopiert)

Zitat:Unsere politische Kultur ist nicht demokratisch, sowohl im religiösen, politischen, gesellschaftlichen und intellektuellen Bereich ist unsere Kultur unilateral und diktatorisch.

Zu Hause kann der Sohn nicht mir dem Vater diskutieren, hier herrscht die diktatorische Autorität des Vaters und älteren Bruders, mit denen kein Dialog möglich ist.
Mutter und Tochter haben dieselben Probleme.

In der Moschee das Gleiche. Es ist unmöglich, mit einem Imam zu diskutieren. Der Imam besitzt eine Kultur, die auf das Mittelalter zurückgeht.Aber er kann Dich für ein Ja oder Nein der Ungläubigkeit bezichtigen.

Und politisch gesehen, hat die moslemische Führung alles zerstört. Sie ist der Diktator und hat die ganze Welt kastriert.
Und in der Arbeitswelt: Die PDG (President Directeur General d.h. Unternehmensführer etc) verhalten sich wie ein Pharao.

Nicht anders geht es in der Verwaltung zu.

Wir haben eine Ein-Parteien-Kultur, die keinen Dialog kennt. Seit jeher basiert unsere arabische moslemische Kultur auf der Devise:
Lerne zu lügen und erfinde neue Lügen.
Zitieren
#39
http://www.welt.de/z/newsticker/ticker. ... &nid=44518

Zitat:Mutmaßliches El-Kaida-Mitglied in Spanien festgenommen

Madrid (dpa) - Die spanische Polizei hat ein mutmaßliches Mitglied des Terrornetzwerkes El Kaida festgenommen. Der Algerier habe versucht, in Spanien eine Terror-Zelle der Organisation aufzubauen, teilte das Innenministerium in Madrid mit. Er war auf der Grundlage eines internationalen Haftbefehls nahe Gerona an der Costa Brava gefasst worden. Er soll ein enger Vertrauter des Anführers einer in Frankreich zerschlagenen El-Kaida-Zelle sein. Diese hatte einen Anschlag auf die russische Botschaft in Paris geplant.
http://www.welt.de/data/2003/09/12/167296.html
Zitat:Anklage gegen mutmaßliche "Al Tawhid"-Mitglieder
"Göttliche Einheit" operiert höchst konspirativ - Bundeskriminalamt hält Terroranschläge für wahrscheinlich
...
@Azrail das es ein Kopfgeld gibt find ich erfreulich - oder glaubst du etwa die kommen alle nach Afghanistan um Urlaub zu machen ???
Zitieren
#40
Zitat:@Azrail das es ein Kopfgeld gibt find ich erfreulich - oder glaubst du etwa die kommen alle nach Afghanistan um Urlaub zu machen ???
Das ist nicht richtig Kopfgeld sollte nicht sein man sollte schuldige schnappen und was ist wenn ein unschuldiger darunter ist?
Ausserdem werden nicht nur Afgahnisatn sondern Nachbarstaaten Kopfgeld jagt betrieben wenn zum beispiel in Usbekistan ein Araber erwischt werden diese Personen entführt und Kofgeld kassiert obwohl keine Beweise oder sonstwas existieren.
Zitieren
#41
Zitat:Azrail postete
Zitat:@Azrail das es ein Kopfgeld gibt find ich erfreulich - oder glaubst du etwa die kommen alle nach Afghanistan um Urlaub zu machen ???
Das ist nicht richtig Kopfgeld sollte nicht sein man sollte schuldige schnappen und was ist wenn ein unschuldiger darunter ist?
Ausserdem werden nicht nur Afgahnisatn sondern Nachbarstaaten Kopfgeld jagt betrieben wenn zum beispiel in Usbekistan ein Araber erwischt werden diese Personen entführt und Kofgeld kassiert obwohl keine Beweise oder sonstwas existieren.
Du glaubst also wirklich das die vielen Araber, Iraner, Indonesier, Bosnier, usw Urlaub in Afghanistan machen und die Waffen zur Grosswildjagd brauchen ???
Kein Kommentar....
Ist auch seltsam das Kriegsgebiete wie Usbekistan, Tschetschenien, Afghanistan, Bosnien, Irak so eine Ausstrahlung haben auf oben genannte Personengruppen. Naja bei der Werbung im Internet fuer solche Reisen

http://web.archive.org/web/200111100249 ... nistan.htm
Zitat:URGENT APPEAL TO DEFEND AFGHANISTAN

"The people will soon summon one another to attack you as people when eating invite others to share their dish." Someone asked: "Will that be because of our small numbers at that time?" The Prophet (SAWS) replied: "No, you will be numerous at that time: but you will be scum and rubbish like that carried down by a torrent, and Allah will take fear of you from the breasts of your enemy and put wahn (weakness) into your hearts." Someone asked: "What is wahn (weakness)?" He (SAWS) replied: "Love of this world and dislike of death."
....
http://www.islamicawakening.com/index.ht...2000.phtml
Da kann man gar nicht nein sagen zu solchen Angeboten die man ueberall im Internet findet.
Zitieren
#42
Wieso Merowig haste keinen Abschluß?Machts nichts!
Es kann möglich sein (Gastarbeiter,Fortbildung=Pakistan)du und ich leben nicht in diesen Ländern wir kennen die Situation und die Umstände nicht.Spekulationen sind nicht wichtig wichtig ist ob man sie bei der Tat erwischt das heißt wenn sie in den Bergen gegen dich kämpfen.
Noch ein Beispiel:in Pakistan leben einige deutsche Muslime die dort eine neue heimat gefunden haben sind diese nun terroristen bloß weil sie dorthin nicht irgendwie hinpassen weil sie einer anderen nation angehören?
Natürlich sind einige darunter die gewalt motiviert dahin gehen aber man braucht Beweise und darf nicht alle in einen Topf werfen differnzieren ist wichtig.
Zitieren
#43
Zitat:Azrail postete
Es kann möglich sein (Gastarbeiter,Fortbildung=Pakistan)du und ich leben nicht in diesen Ländern wir kennen die Situation und die Umstände nicht..
LoooooooooL
Gastarbeiter aus Staaten wie Saudi-Arabien ( die Gast-Arbeiter anziehen) in in einem der aermsten Laender der Welt wie Afghanistan. Auch seltsam das die sogennanten Gastarbeiter genau da auftauchen wenns knallt anstatt das Land zu verlassen (wie in Kuwait passiert als es imIrak geknallt hat). Sind in der tat Gastarbeiter - nur deren Arbeit ist das Kaempfen.
Und stimmt man kann dort sich auch fortbilden - wie man sich umbringt und dabei moeglichst viele Leute umbringt, wie man bomben bastelt, wieman mit Waffen umgeht usw kann man sehr wohl als Fortbildung ansehn. Fuer solche Ausbildungslager war ja Afghanisan beruehmt.
Zitieren
#44
Natürlich gibt es ausländer die dort gewalt ausüben wollen aber es gibt auch die die nur ihren Lebenunterhalt verdienen wollen,das Beipiel mit dem Bäcker zeigt dies deutlich.Man muß differnzieren wie ich schon sagte wir leben nicht dort und die Informationen aus den Medien zeigt nicht ein Gesamtbild sondern nur einen Einblick oder Ausschnitt.
Zitieren
#45
Zitat:Azrail postete
Natürlich gibt es ausländer die dort gewalt ausüben wollen aber es gibt auch die die nur ihren Lebenunterhalt verdienen wollen,das Beipiel mit dem Bäcker zeigt dies deutlich.
Also sind die internationalen Kaempfer zum Teil doch Soeldner - danke fuer die bestaetigung - glaub nicht das der fuer die taliban nur Brot gebacken hat... war wohl wirklich nur ein kleiner Fisch den die Amis dann freigelassen haben - das der freigelassen worden ist zeigt auch das die Amis wrklich da nachforschen und nicht aus Spass Leute nach Cuba fliegen und dort durchfuettern. Du willst mir wohl wirklich verklickern das Leute die alle aus wohlhabenderen Laendern kommen als es Afghanistan ist - dorthin gehn und Arbeit suchen - einem der aermsten Laendern der Welt - und das in Zeiten wo da Krieg herrscht und Bomben fallen ???


btw.
Schoen das du dir nen Duden gekauft hast und das Wort differenzieren gelernt hast Wink
Zitieren


Gehe zu: