Europäische Union
phantom schrieb:
Nightwatch schrieb:Der Durchbruch ist also, dass wir die Türken dafür bezahlen, dass wir ihnen Flüchtlinge abnehmen die sie uns aussuchen.
Und je mehr Flüchtlinge die Türken nach Griechenland durchlassen desto mehr nimmt die EU ihnen ab.

na dann

#realsatire
Nicht Realsatire, so "lösen" die Reichen ihre Probleme. Das kannst du beim CO2 sehen, Hauptsache der Trottel kann 10x im Jahr über den Atlantik jetten. Kauft man einfach ein paar CO2-Zertifikate. So wird das bei den Flüchtlingen auch geschehen, man zahlt damit man selbst nichts lösen muss.
Aha. Und wie genau lösen wir jetzt die Flüchtlingskrise, wenn wir der Türkei die Flüchtlinge nicht nur abnehmen sondern auch noch dafür bezahlen?

phantom schrieb:Die schreiende Ungerechtigkeit auf der Welt die wir massgeblich mit zu verantworten haben und einfach nie angehen wollen, löst diese ganzen Probleme aus. Du hast eine entwickelte Seite der Welt und eine die in der Perspektivlosigkeit versinkt, mit nahezu null Perspektive auf Besserung. Wir müssen diese verdammte Subventioniererei bei nicht veredelten Produkten wie z.B. der Landwirtschaft oder auch der Stromproduktion komplett auflösen, nur dann haben unterentwickelte Länder eine Chance auf den Aufschwung. Viele Länder hätten durch bessere klimatische Bedingungen durchaus die Chance sich positiv zu entwickeln (Solarenergie / viel höherer Ertrag pro Fläche), aber nein, man muss überall die Märkte durch diese kleingeistige nationale Politik verfälschen.
Keine Politik der Welt wird aus Afrika einen lebensfähigen Kontinent für bis Ende des Jahrhunderts 4 Milliarden Menschen machen.
Wir können uns auflösen und das komplette Volksvermögen nach Afrika transferieren und die Länder dort wären immernoch chancenlos.
Zitieren
Ich bezweifle auch dass man mit Bürgerkriegen am besten umgeht indem man sämtliche Teilnehmer zu sich einlädt.
Zitieren
Schlussendlich konnte man das Schema schon in Grossstädten mit mehreren Millionen Einwohnern jahrzehntelang verfolgen. Da der Wohlstand, rund herum das Elend und die Leute die aus ihrer Perspektivlosigkeit zuziehen und versuchen ihre Situation zu verbessern.

Ich seh das 1:1 auf Staaten übertragbar, rundherum werden sich Parallelgesellschaften auftun, man wird diese Sockelarmut dann auch bei uns vermehrt zu sehen bekommen, die ja real schon immer da war ... aber eben uns nicht real vor Augen geführt wurde.

Zitat:Aha. Und wie genau lösen wir jetzt die Flüchtlingskrise, wenn wir der Türkei die Flüchtlinge nicht nur abnehmen sondern auch noch dafür bezahlen?
Das ist doch alles Blabla.
http://www.n-tv.de/ticker/Merkel-draengt...54256.html
Schlussendlich geht's ums aushandeln der EU-Aussengrenze und was das Deutschland kosten wird. In Euro und / oder Flüchtlinge ... dass der Laden nachher mehr oder weniger dicht gemacht wird. Man kann sich natürlich im geographischen Kern der EU auch auf den Standpunkt stellen, dass die Aussenstaaten die Probleme alleine lösen müssen. :lol:
Zitieren
http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... ommen.html

Wenn ich das jetzt recht verstehe, bedeutet in diesem Fall "Einstimmigkeit" und im Zusammenhang mit der Obergrenze, dass der Deal nur deswegen zustande kam, weil die Staaten (zumindest die, die mitmachen) ihre Kontingente von der ursprünglichen Verteilung aufnehmen wollen.

Da aber bei der ursprünglichen Verteilung noch die Rede von 180.000 war, müssen ja einige Länder gesagt haben: "Ihr kriegt kein Veto von uns, aber Migranten wollen wir auch keine haben." Womit es wieder an der Koalition der Willigen und vor allem Deutschland hängen bleibt.
Mir scheint, hier spielt sehr viel die Hoffnung mit, dass sich die abschreckende Wirkung schneller entfaltet, als die Grenze erreicht ist, denn dann müsste wahrscheinlich jeder weitere Migrant nach Deutschland, weil der Rest dicht macht. Ganz abgesehen davon, hofft man wohl auch in diesem Zusammenhang, die Visumsgeschichte hinauszuzögern.
Zitieren
Im Grunde ist nichts passiert und wird nichts passieren. Alles Prozesse die sich Monate hinziehen und an Bedingungen geknüpft sind. Das Ausland sieht Merkel vermutlich als ein totes Pferd und die anderen Europäer wollen sie zwar nicht mehr düpieren als unbedingt nötig, was kosten lässt man sich das aber nicht. Sollen die Deutschen mal machen, denkt man sich. War ja deren Idee mit der Einladung.
Zitieren


Gehe zu: