Szenario Indien vs. Pakistan
#46
Zitat: Montag, 21. Oktober 2013
Beschuss aus PakistanIndische Dorfbewohner fliehen

Immer wieder brechen beide Seiten die Waffenruhe zwischen Pakistan und Indien. Jetzt fliehen dutzende Dorfbewohner, nachdem die pakistanische Armee ihre Dörfer angreift.

Dutzende indische Dorfbewohner sind nach Beschuss aus Pakistan aus ihren Häusern in der Grenzregion geflohen. Die pakistanische Armee habe in der Nacht zahlreiche indische Grenzposten angegriffen, sagte ein Militär der Nachrichtenagentur IANS. Daraufhin hätten die Bewohner von zwei Dörfern im Distrikt Samba in der Unruheregion Kaschmir die Flucht ergriffen. Die beiden Atommächte haben wegen der geteilten Region bereits mehrfach Krieg geführt.

http://www.n-tv.de/ticker/Indische-Dorfb...79996.html
Zitieren
#47
Zitat:24 March 2014 Last updated at 06:23 GMT
Indian media: 'Major attack' averted

Media in India are giving prominent coverage to the arrest of four suspected militants ahead of the general elections.

Senior police officers say they have averted "a spectacular terror strike" by arresting four alleged members of the banned Indian Mujahideen (IM) group.

Polling for a new Lok Sabha, or lower house of India's parliament, will be held from 7 April to 12 May. Votes will be counted on 16 May.

"We have arrested Zia-ur-Rahman alias Waqas, a Pakistani national, Sunday. He, along with his accomplices, was planning a major attack in the country," a report in the Business Standard quotes SN Srivastava, a top police official in Delhi, as saying.
...
http://www.bbc.com/news/world-asia-india-26711060
Zitieren
#48
Zitat:Kaschmir

Vier Tote bei Scharmützel zwischen Indien und Pakistan

In der Himalaya-Region Kaschmir ist es wieder zu Angriffen zwischen Indien und Pakistan gekommen. Dabei starben vier Zivilisten und mehrere wurden schwer verletzt. Die Länder schieben sich gegenseitig die Schuld zu.

Srinagar. Bei einem Scharmützel zwischen Indien und Pakistan in Kaschmir sind in der Nacht zum Samstag vier Zivilisten getötet und mehrere weitere verletzt worden. Dies teilten die Streitkräfte beider Seiten mit. Indien warf dem Nachbarland vor, pakistanische Soldaten hätten ohne Anlass mit Gewehren und Mörsern auf mehr als ein Dutzend indischer Grenzposten und mindestens drei Dörfer im indischen Teil von Kaschmir gefeuert. Zwei Zivilisten seien getötet, ein Grenzschützer und drei Zivilisten verletzt worden, sagte Dharmendra Pareek, ein Kommandeur der indischen paramilitärischen Kräfte. Indien habe zurückgeschossen. [...]
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 72234.html

Schneemann.
Zitieren
#49
Ich hatte einen Konflikt schon eine weile erwartet. Denn seit Indien eine neue Regierung hat, ist einer Staatspräsident geworden, der bekanntermassen Moslems nicht besonders schätzt, um es vorsichtig auszudrücken. Die neue Regierung ist so Radikal, wie es zuletzt die radikalen Kräfte beim auseinanderbrechen Britisch Indiens waren.

Zitat:6. Oktober 2014 | 17.34 Uhr
Brüchige Waffenruhe 0
Indien und Pakistan beschießen sich in Kaschmir
Zitat:Bei heftigen Gefechten zwischen pakistanischen und indischen Soldaten an der gemeinsamen Grenze in Kaschmir sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. 38 weitere wurden verletzt. Beide Seiten beschuldigten sich gegenseitig, die ersten Schüsse abgefeuert zu haben. Auf indischer Seite wurden Zehntausende Menschen in Sicherheit gebracht.

Indische Behörden teilten am Montag mit, fünf Dorfbewohner seien durch Granaten und Gewehrfeuer ums Leben gekommen, unter ihnen ein Kind. Die indische Armee tötete nach eigenen Angaben zudem bei einem Feuergefecht drei Bewaffnete. Diese seien in einem Wald der Region Tandhar ertappt worden. Auf indischen Seite wurden den Angaben zufolge 35 Menschen verletzt.

Pakistans Armee erklärte, auf ihrer Seite der Grenze seien zwei Kinder und zwei erwachsene Zivilisten getötet worden. Darüber hinaus habe es drei Verletzte gegeben.

http://www.rp-online.de/politik/ausland/...-1.4577007
Zitieren
#50
Zitat:Neu Delhi/Islamabad. Die Atommächte Indien und Pakistan haben angesichts der anhaltenden Gefechte in der Grenzregion zwischen den beiden Ländern gegenseitig Drohungen ausgesprochen. "Wenn Pakistan weiter so gewagt vorgeht, werden unsere Streitkräfte die Kosten für dieses Wagnis ins Unermessliche treiben", sagte Indiens Verteidigungsminister Arun Jaitley.
Sein pakistanischer Gegenpart, Khawaja Asif, erklärte wiederum, sein Land sei bereit, auf jede "indische Agression" zu reagieren.

http://www.rp-online.de/politik/ausland/...-1.4584404
Zitieren
#51
aus solchen Terrorattacken - die nicht einmal mit der pakistanischen Staatsführung abgestimmt sein müssen - kann leicht ein neuer Krieg der beiden atomar bewaffneten Staaten entstehen:
http://www.marineforum.info/Wochenschau ... schau.html
Zitat:Erneut sorgt ein offenbar geplanter von See Terroranschlag für Aufregung und Schlagzeilen.

Nach gezielten Geheimdienst-Hinweisen lokalisierten Boote und Flugzeuge der indischen Küstenwache in der Silvesternacht im Arabischen Meer, nahe der Seegrenze zu Pakistan und noch relativ weit vor der indischen Küste ein aus Pakistan kommendes Fischerboot. Aufforderungen zum Stoppen wurden ignoriert; stattdessen versuchte das Boot zu entkommen. Erst nach Warnschüssen wurde die Flucht beendet. Man konnte noch beobachten, wie vier Männer unter Deck verschwanden. Dann begann das Boot zu brennen und wurde schließlich in einer größeren Explosion offenbar an Bord befindlichen Sprengstoffes zerstört; es gab keine Überlebenden.

Die indischen Behörden gehen von einem geplanten Terroranschlag aus. Wie schon im November 2008 in Mumbai, wollten Terroristen über See die indische Küste erreichen. In Indien gibt es keine Zweifel an einer unmittelbaren Verwicklung Pakistans. Indische Geheimdienste hätten schon zwei Wochen zuvor “Kommunikation“ u.a. des pakistanischen Geheimdienstes ISI abgefangen und danach die Vorbereitung des Unternehmens minutiös verfolgt. Als die Terroristen mit ihrem Boot dann am Morgen des 31. Dezember aus dem kleinen pakistanischen Hafen Ket Bundar (50km südlich von Karatschi) ausgelaufen seien, habe die indische Küstenwache Befehle zum Abfangen erhalten. Die indische Marine sei informiert gewesen und habe bereitgestanden, notfalls ebenfalls einzugreifen.

Anschlagsziel sei der zwischen Mumbai und der pakistanischen Grenze an der Küste der Provinz Gujarat gelegene indische Marine-/Küstenwachstützpunkt Porbandar gewesen, in den die Terroristen eindringen und sich dort mit ihrem Boot in die Luft sprengen wollten. Man gehe von einer Operation des ISI aus, ohne Beteiligung der pakistanischen Streitkräfte oder anderen Regierungsstellen. In Pakistan wird dies natürlich empört zurückgewiesen. Sehr wahrscheinlich habe es sich um bloße Schmuggler gehandelt.
Zitieren
#52
Der indisch-pakistanisch Gegensatz verschärft sich aktuell stark. Vor allem dreht sich der Konflikt, wie auch in der Vergangenheit, um die Region Kaschmir. Nach einem verheerenden Anschlag Mitte Februar auf einen indischen Konvoi im Distrikt Pulwama, bei dem rund 40 Polizisten der sog. Central Reserve Police Force (CRPF) durch einen Selbstmordbomber getötet wurden und für den Indien die Pakistanis bzw. die in Pakistan sitzende Islamistengruppe Jaish-e-Mohammed verantwortlich macht...
Zitat:Kashmir attack: India says Pakistan had 'direct hand' in deadly convoy strike

Srinagar, India (CNN) - India said there was "incontrovertible evidence" that Pakistan had a "direct hand" in a bomb attack on a convoy that killed at least 40 people in Indian-administered Kashmir. [...] Thursday's attack on a convoy of Indian soldiers killed 40 and wounded five, said M. Dhinakaran, deputy inspector general of the Central Reserve Police Force. It was deadliest attack on security forces since the beginning of the insurgency in the late 1980s. [...]

The Indian government has blamed Pakistan-based terrorist organization Jaish-e-Mohammed for the attack.
https://edition.cnn.com/2019/02/15/asia/...index.html

...flog Indien einen Vergeltungsangriff auf Stellungen der Islamisten, allerdings lag das Ziel außerhalb der Grenzen Kaschmirs und direkt auf pakistanischem Terrain nahe Balakot. Ob und inwieweit hier tatsächlich eine Terroristen-Camp getroffen wurde (hier gehen die "Meinungen" doch etwas stark auseinander: Indien redet von 350 toten Terroristen, laut den Pakistanis gab es keine Verluste), muss kritisch betrachtet werden. Danach gab es einen pakistanischen Luftangriff auf Jammu, aus dem sich ein Dogfight entwickelt haben soll, der den Abschuss einer indischen MiG und eine pakistanischen F-16 nach sich gezogen haben soll. (Auch hier sind die Angaben widersprüchlich.)

Der indische Pilot wurde danach im pakistanischen Fernsehen gezeigt, was starke Empörung auslöste. Der Pilot wurde mittlerweile, am 1. März, wieder freigelassen. Indessen ist die Stimmung auf dem Subkontinent dennoch massiv hochgekocht und beide Kontrahenten, nebenbei Atommächte, drohen sich aktuell mit Raketen...
Zitat:Kashmir conflict: India and Pakistan threatened to launch missiles at each other during crisis, sources say [...]

The sparring between India and Pakistan last month threatened to spiral out of control and only interventions by US officials, including National Security Adviser John Bolton, headed off a bigger conflict, five sources familiar with the events said. [...] The way in which tensions suddenly worsened and threatened to trigger a war between the nuclear-armed nations shows how the Kashmir region, which both claim and is at the core of their enmity, remains one of the world’s most dangerous flashpoints.

The exchanges did not get beyond threats, and there was no suggestion that the missiles involved were anything more than conventional weapons, but they created consternation in official circles in Washington, Beijing and London.
https://www.scmp.com/news/asia/south-asi...h-missiles

Gemäß Fachkreisen handelt es sich um die schwerste Krise zwischen den beiden Staaten seit dem Krieg von 1972 und dem Kargil-Krieg 1999.

Schneemann.
Zitieren
#53
Der Konflikt köchelt nachwievor - und glaubt man den Pakistanis, so könnte es diesen Monat nochmals zu einer Eskalation kommen...
Zitat:Pakistan says it has intelligence of new Indian attack this month

KARACHI (Reuters) - Pakistan has “reliable intelligence” that India will attack again this month, Foreign Minister Shah Mahmood Qureshi said on Sunday, as tension over a February standoff between the two nuclear-armed neighbors had appeared to ease.

The attack could take place between April 16 and 20, he said, adding that Pakistan had told the five permanent members of the U.N. Security Council of its concerns. [...] India’s foreign office didn’t immediately respond to an email seeking comment.

Khan [Imran Khan ist pakistanischer Premier; Anm. meinerseits] blamed India’s ruling Bharatiya Janata Party (BJP) for “whipping up war hysteria” over claims that India shot down a Pakistani F-16 during the February standoff. India said it, too, had shot down a Pakistani aircraft and the air force displayed pieces of a missile that it said had been fired by a Pakistani F-16 before it went down.
https://www.reuters.com/article/us-india...SKCN1RJ05G

Schneemann.
Zitieren


Gehe zu: