(Land) Zukunft des Boxers?
Slovenien will auch einige Boxer mit 120mm-Mörsemodul beschaffen. Allerdings gibt es den bisher nur auf dem Papier.

https://www.shephardmedia.com/news/landw...r-variant/
Zitieren
Es ist offiziell, Rheinmetall liefert 211 GTK Boxer an Australien.

https://www.hartpunkt.de/rheinmetall-off...eauftragt/
Zitieren
2 neue interessante Ausbaustufen des Boxers
Der Boxer mit Skyranger MK4 im Test
https://m.youtube.com/watch?v=TOSsPOj8lHM
Soll ja ggf zeitnahe für die VJTF2023 als Shorad zulaufen

Und eine neue Variante aus U.K...Boxer mit Brimstone 2/3 Als ground launched Variante
auch sehr nett!
Zitieren
Gilt das jetzt als sicher, dass es dieses Konzept wird? Die 25 Mio Vorlage ist zumindest dafür auf dem Tisch und kann beschlossen werden?
Zitieren
Boxer sicher, ob Skyranger Turm noch nicht, aber von vielen erwartet.
Zitieren
Jap, Boxer war mir auch bekannt, nur der Turm eben nicht.

Wäre gut wenn das Schießen auch in der Bewegung funktionieren würde. Im Video war das ja sehr statisch Rolleyes
Zitieren
Boxer demnächst mit 105 mm Kanone?

Anbei eine Artikel aus Janes:

https://www.janes.com/article/95593/boxe...105-turret

Wäre das ein gutes Setup für die Panzeraufklärung?
Zitieren
(18.04.2020, 00:24)OG Bär schrieb: Boxer demnächst mit 105 mm Kanone?

Anbei eine Artikel aus Janes:

https://www.janes.com/article/95593/boxe...105-turret

Wäre das ein gutes Setup für die Panzeraufklärung?

Wäre die 105er Kanone nicht auch als Ari einsetzbar?
Zitieren
(19.04.2020, 00:07)lime schrieb: Wäre die 105er Kanone nicht auch als Ari einsetzbar?

Nein, mit dem Turm ist eine Rohererhöhung, wie man sie für den Artillerieeinsatz benötigt, nicht möglich. Außerdem fasst der Autoloader im Turm gerade mal 12-16 105mm-Geschosse. Das ist recht wenig für ein Artilleriegeschütz.
Zitieren
(19.04.2020, 01:15)Vanitas schrieb:
(19.04.2020, 00:07)lime schrieb: Wäre die 105er Kanone nicht auch als Ari einsetzbar?

Nein, mit dem Turm ist eine Rohererhöhung, wie man sie für den Artillerieeinsatz benötigt, nicht möglich. Außerdem fasst der Autoloader im Turm gerade mal 12-16 105mm-Geschosse. Das ist recht wenig für ein Artilleriegeschütz.

Besteht dabei die Möglichkeit mehr Munition im Fahrzeug selbst mitzunehmen und den Autoloader nachzuladen?

Hat so ein Auto-Loader die Möglichkeit verschiedene Granaten zu laden?
Zitieren
Der Autoloader des C3105 Turmes fasst 12 Geschosse, weitere 4 können zum Nachladen im Turm mitgeführt werden. Das wars, für mehr dürfte der 2 Mann-Turm auch einfach zu eng sein.
(Deswegen auch der Autoloader). Grundsätzlich handelt es sich um eine klassische 105mm Panzerkanone mit gezogenem Lauf, die alle NATO-standardisierten 105mm Projektile verschießt sowie den rohrverschießbaren Lenkflugkörper Falarick 105.
Ob die "Hochdruckkanone" und der Verschluss auch die Drücke von Artilleriemunition aushalten, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls wird der Autoloader ohne größeren Umbau nur patronierte Artilleriegranaten aufnehmen können (nicht wie die PzH 2000 Granate und Treibladung getrennt) also sowas wie die HE M1 von GD. Aber klar, da die Arti-Muntition auch standartisiert ist, könnten dann auch andere Geschosse (Gefechtsfeldbeleuchtung, usw.) geladen werden.
Allerdigns: Wie zuvor gesagt, schränkt die eingeschränkte Rohrerhöhung die Reichweite der Munition ein.
Zitieren
Interessante Variante des Boxers von FFG:

FFG: Armoured Recovery Module (ARM) for Boxer

https://www.youtube.com/watch?v=QArMKhX9c-s

Wäre das eine gute Pionierfahrzeug-Lösung für die Jäger?
Zitieren


Gehe zu: