Usa vs. Iran
#31
Merowig weich bitte nicht meiner Frage aus und nenn mir bitte eine Zahl wieiviele Iranische Soldaten getötet werden müssen um seinen Willen aufzuerzwingen.
Zitat:Warum kapitulieren - frage ist wie lange es dauert bis das Land besetzt ist.
Saddam hat jetzt auch nicht kapituliert.
Wie willst du ein Land besetzten was sich deinem Willen durch eine Kapitulation nicht beugt wenn du es trotzdem versuchst wirst du mit Widertsnad rechnen müssen und das bedeutet wiederum die Amerikaner müssen töten.Was Saddam angeht hat dieser nicht kapituliert und was ist in Irak Saddams Anhänger leisten immer noch Widerstand und bomben schön weiter.
Zitieren
#32
Zitat:Wie willst du ein Land ebstzten was sich deinem Willen durch eine Kapitulation beugt wenn du es trotzdem versuchst wirst du mit Widertsnad rechnen müssen und bedeutet wiederum die Amerikaner müssen töten.Was Saddam angeht hat diser nicht kapituliert und was ist in Irak Saddams Anhänger leisten immer noch Widerstand und bomben schön weiter.
Es gibt aber keinen Hinweis ob sie es nicht auch tun würden wenn Saddam kapituliert hätte. Ich persönlich vertrete sogar die Einstellung, dass der Terror von den Amis hausgemacht ist. Hätten sie nach dem offiziellen Ende der kampfhandlungen nicht son Bockmist gemacht sondern sich um die Belange des irakischen Volkes gekümmert wäre es vielleicht nicht so weit gekommen. Wenn man es aber nach einem Monat noch nicht mal geschafft die Wasserversorgung wieder in Gang zu bringen darf man sich nicht wundern wenn das besiegte Volk aufbegehrt. Viele Iraker waren den Amerikanern und Briten ja erst wohlgesonnen, die Sympathien haben sie sich dann aber verspielt.
Zitieren
#33
Im *Kosovo* krieg haben wir ja esehen... was die USA können gegen einen
*Klugen* Feind...
Zitieren
#34
Tom Irak kann man nicht mit Iran vergleichen deshalb sollten wir Irak weglassen da diese Nation einen anderen Hintergrund hat und es auch nicht zum Thread gehört.Nochmal eine einfache Frage,um den Widertsnd zu brechen gleichgültig mit welchen Waffen er Widerstand leistet wieviele Iranische Soldaten müßte Amerika töten,schätzt mal.
Zitieren
#35
Zitat:Azrail postete
Merowig weich bitte nicht meiner Frage aus und nenn mir bitte eine Zahl wieiviele Iranische Soldaten getötet werden müssen um seinen Willen aufzuerzwingen.
Im Gegensatz zu vielen anderen hier kann ich nicht in die Zukunft schauen um zu wissen wieviele Iranis umkomen bis das Land besetzt ist. Was soll ich sagen - 500.000 ? Quelle: mein Kaffeesatz und meine Zauberkugel ? looooooooooooooooooooooool
es werden soviele umkommen wie es noetig sein wird bis das Land besetzt ist. Und das haengt unter vielem anderen davon ab wie sehr der gewoehnliche Soldat bereit ist zu sterben - und das kann man wirklich erst im Krieg sehn. Die Euphorie nachm Sturz des Schahs ist vorbei. Und den Irakis wurde 1991 auch einen sehr guten Kampfeswille nachgesagt - hat man dann im TV gesehn.
Aber ansonsten eins a Post von dir - es ist unmoralisch iranische Soldaten im Krieg zu toeten, ganze Welt und die eigene Bevoelkerung wird gegen den Krieg sein weil soviele iranische Soldaten umkommen - loooooooool - du es sterben tagtaeglich weissgott wieviel Menschen wegen Hunger , krieg, Krankheit ? Und ? Das entsetzen wegen den Massaker an Zivilsten in Ruanda hielt sich in grenzen - und da kamen Zivilisten um. Och ich vergass iran ist eine Extrawurst und der amerikanische Buerger , der leider zugebener Maßen Probleme hat den persischen Golf auf eienr Karte zu finden ( aehnelt aber den Deutschen die nicht in der Lage sind Kongo auf ner karte zu finden) hat mit toten iranischen Soldaten mehr mitleid als mit ruandischen Zivilisten. Vorallem wenn man sich mit dem Land im Krieg befaende *rofl* - wie gesagt das einzig relevante waeren eigene Verluste - udn das man den iranis moeglichst hohe zufuegt. Und Israel, dessen groesster Erzfeind der Iran ist, weiss auch nichts besseres als sich von den Amerikanern zu distanzieren wenn es zu Wiederholungen des Highways of Death kommt.
Sorry - aber wenn du sowas wirklich glaubst kann ich da nicht weiterhelfen.
Zitieren
#36
Oh Mann Merowig du hast wieder nicht verstanden und vermischt das eine mit dem anderenBig GrinIch hab auch hier nicht von Weltgemeinschaft oder UNO erwähnt.
Naja also nochmal der Sinn des Krieges ist es dem Feind seinen eigenen Willen aufzuerzwingen tja und um dies zu können muß man den Willen des Feindes brechen und zwar durch Mittel des Krieges.Jetzt frag ich dich eine Nation wie Iran das 70 millionen Einwohner hat und ein millionen tote im GK1(Iran vs.Irak) hatte,Giftgas angriffe erlebt hatte,das mit primitiven Truppen Widerstand geleistet hatte,tausende freiwillige schickte um Minenfelder zu räumen,wieviele von diesen Soldaten muß man töten um dessen Willen und Widerstand zu brechen?Du sagst keine Ahnung bin ich Hellseher tja und das ist das Problem weil es unberechenbar ist und wieso ist es unberechenbar weil der Widerstand solch einer Nation erheblich stark ist.Wieso kommts du mit Hihgway of Death Iran ist größenteils Gebirge da wirds nicht so leicht werden wie mit im Rückzug befindenden Irakern.Wie gesagt Amerika kann durch ihre Bomber alles in schutt und Asche verwandeln aber dann herrschen sie auch über schutt und Asche und nicht über eine Nation oder Volk.
Zitieren
#37
Zitat:Azrail postete
Wie gesagt Amerika kann durch ihre Bomber alles in schutt und Asche verwandeln aber dann herrschen sie auch über schutt und Asche und nicht über eine Nation oder Volk.
Deutschland war auch Schutt und Asche - Japan ging es nicht viel besser. Irak und Afghanistan ebensowenig. Und ?
Hab Zweifel das Kriegsziel der Amerikaner es ist eine vollkommen intakte Industrie in die Haende zu kriegen - man wird wohl vemeiden Sachen einzuebnen die man spaeter wieder aufbauen muss. Sollte es aber dies erforderlich sein seh ich von seitens der Amerikaner aber keien gewissens Bisse das die auch nichtmachen wuerden - genausowenig wie es irgend einen weltweiten moralischen Aufschrei geben wuerde ( oder gar bei den Amis und Israelis :rofl: ) bei hohen Verlusten der iranischen Streikraeften :bonk:
Zitieren
#38
Jetzt kommste mit Nationen mit denen nicht verglichen werden kann andere Zeit andere Geschichte.Big Grin
Naja machen wir es verständlicher für dichBig Grinsagen wir die Amis beginnen einen Präventivkrieg gegen Iran ohne Beweise und ohne Alibi und ohne Verbündete töten dabei 5 millionen Soldaten und natürlich Zivilisten(Kollateralschaden).
Das Land ist zwar besetzt aber iransicher Widerstandskämpfer leisten in Städten und Bergen Widerstand.Wie endet wohl dieser Konflikt?
Wieveiel müssen noch sterben?Wie denkt die Welt darüber?
Zitieren
#39
Ich habe die letzten Posts mit interesse verfolgt und musste teilweise echt schmunzeln. Big Grin

@Tom : Dass die Iraker, die Amis und Briten mit offenen Armen empfangen haben ist ein Gerücht, daß die Amis schon nach 2 Wochen Irakeinsatz selbst wieder revidiert haben. Nach dem Motto : "Das haben wir uns aber anders vorgestellt !" Nicht mal die Schiiten haben sich über die Amis gefreut. Bin mehr als neugierig, wie Du also zu diesem Schluss kommst...
Im Iran würde das nochmal eine etwas andere Sache sein, weil die Iraner nach außen ( schon gar gegen den Erzfeind Amerika ) hinter Ihrer Regierung stehen, bzw ihr Land und die heiligen Stätten vor dem "ungläubigen Satan" bis in den Tod verteidigen würden. ( GK1 = "Heiliger Widerstand" )
Das mag für westliches Gedankengut verrückt erscheinen, aber so siehts aus.
Dass die mit nem Steinen ein Flugzeug runterholen ist allerdings eher unwahrscheinlich, aber für einen Apache soll ja schon 'ne Schrotflinte reichen .. :evil:

Versteh mich nicht falsch, ich will diesen "Motivations-Faktor" nicht überbewerten, sondern Dir nur klar machen, daß Du falsche Vorstellungen von der Einstellung dieser Menschen hast und ich eine rasche Kapitulation, selbst bei enorm hohen Verlusten, absolut nicht zu erwarten ist. Die Einstellung "ich sterbe doch nicht für mein Land" ist dort nicht sehr verbreitet. Sie würden sterben, ob das effektiv sein würde, steht wieder auf einem anderen Blatt !

@Mero :
Dein oft zitierte Straße des Todes wirst Du im iranischen Hochland vergeblich suchen. Es werden sich auch keine ganzen Panzerdivisionen aus irgendeinem Land geschlossen zurückziehen und damit keine so breite Angriffsfläche bieten, wie dort geschehen. Ich sag es gerne nochmal : Der Vergleich hinkt total.

Um nicht wieder missverstanden zu werden :
Für die Iraner ist militärisch nicht viel allzuviel zu gewinnen. Das Ziel kann nur lauten, ungewohnt hohe amerikanische Verluste zu verursachen. Und das halte ich bei dem durchaus vorhandenen militärischen Potential, dem gesellschaftlichen Background und den geographischen Gegebenheiten für durchaus realistisch. Insbesondere sobald der Krieg auf dem Boden beginnt. Ganz abgesehen von den Kriegskosten, die wesentlich höher sein würden als im GK3. Vielleicht könnte man die Regierung auf irgendeine Weise in die Knie zwingen, aber das Land völlig zu kontrollieren, halte ich für unrealistisch.
Zitieren
#40
Zitat:Azrail postete
Jetzt kommste mit Nationen mit denen nicht verglichen werden kann andere Zeit andere Geschichte.Big Grin
Jo sich aber darauf berufen das der Iran in seiner 4000 Jaehrigen geschichte nei Erobert wurden ist ( obwohl das auch nicht stimmt) , oder auf das massenweise schicken von Kindern in Minenfeldern und so den Kampfeswille aufzuzeigen ist keine andere Zeit/Geschichte ?? Ich hab schoen aufgezeigt das die Amerikaner keien Probleme haben ein Land zurueckzubomben - sie es Deutschland, Japan, Irak oder in der Zukunft Iran.

Zitat:Dsagen wir die Amis beginnen einen Präventivkrieg gegen Iran ohne Beweise und ohne Alibi und ohne Verbündete
Haben die Amis jemals ein Krieg ohne Alibi, ohne Grund ohne jegliche verbuendete begonnen ? Vielleicht kannst du mir da weiterhelfen mit deinem Geschichtswissen ^-^. Ic hnaehmlich nicht - selbst fuer Grenada hat man etwas gefunden.

Zitat:töten dabei 5 millionen Soldaten
kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das der Krieg solange dauert das der Iran 5 Millionen Soldaten verlieren kann. Wenn in dem jahrelangen Krieg zwischen Irak udn iran nach den Angaben hier eine Million Iraner umkammen sollen es bei einem Waffengang der Amis der wahrscheinlich kuerzer dauert es 5 Millionen werden? Hab meine Zweifel das die Iranis binnen kurzer Zeit ein riesiges Millionenheer aufstellen udn unterhalten koennen.
Zitat:und natürlich Zivilisten(Kollateralschaden).
Da auch nie und nimmer im Millionenbereich - der irakkrieg hat gezeigt das die Amis sich bemuehen Kollateralschaeden zu vermeiden - gibt schlechte PR.

Zitat:Das Land ist zwar besetzt aber iransicher Widerstandskämpfer leisten in Städten und Bergen Widerstand.Wie endet wohl dieser Konflikt?
Haengt davon ab wie erleichtert die Bevoelkerung ueber das verschwinden der Mullahs sind, wie die ein normale sLeben da etablieren koennen udn wie konsequent man mit den Guerillias rumspringt.
Zitat:Wie denkt die Welt darüber?
Den Iran wiederaufbauen? Schimpfen ueber die boesen boesen Amis und danach wieder zum Tagesgeschaeft uebergehen ? Mitleid mit toten Soldaten wird die Welt nicht haben.
Zitieren
#41
Zitat:Jo sich aber darauf berufen das der Iran in seiner 4000 Jaehrigen geschichte nei Erobert wurden ist ( obwohl das auch nicht stimmt) , oder auf das massenweise schicken von Kindern in Minenfeldern und so den Kampfeswille aufzuzeigen ist keine andere Zeit/Geschichte ?? Ich hab schoen aufgezeigt das die Amerikaner keien Probleme haben ein Land zurueckzubomben - sie es Deutschland, Japan, Irak oder in der Zukunft Iran.
1.Ich hab NIE hier irgendwas mit 4000 jähriger Geschichte verzapft,da vermischt du wieder einiges.
2.Ich hab nie etwas anderes behauptet,ich habe immer gesagt das Amerika, in der Lage ist das Land in kürzester Zeit in Schutt und Asche zu legen.Was Irak,DR oder Japan angeht kann man diese nicht vergleichen ganz andere Backgrounds ganz andere Profile.
Zitat:Haben die Amis jemals ein Krieg ohne Alibi, ohne Grund ohne jegliche verbuendete begonnen ? Vielleicht kannst du mir da weiterhelfen mit deinem Geschichtswissen ^-^. Ic hnaehmlich nicht - selbst fuer Grenada hat man etwas gefunden.
Also du sagst es selber das eine Nation wie Amerika ohne Alibi,ohne Verbündete keinen Krieg anfangen kann sie brauchen moralischen Rückhalt zumindest zum Schein und das ist nicht gegeben.Das sagt offen aus das Amerika von dem Standpunkt aus keine Chance hat.Die Rollen sind verdreht im Iran Fall nicht Amerika wäre dann das Opfer das sich verteidgt sondern Iran das Opfer und Amerika der Täter.Japan und DR waren Täter Amerika die Verteidger der Opfer(sozusagen).GK2 war Irak mit Überfall auf Kuwait Täter die Kuwaitis Opfer dessen Unterstützung Amerika und die Welt war.Im GK3 sieht es anders aus da hat Amerika gelogen um Irak als Täter hinzustellen und sich als Opfer damit sie in Aktion treten können.Im Iranfall wäre dies noch deutlicher dann wäre nähmlich Iran das Opfer und Amerika der Täter und schon ist Amerika isoliert,das habe ich immer behauptet am Anfang der Posts habe ich darauf angespielt.Cool
Zitat:kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das der Krieg solange dauert das der Iran 5 Millionen Soldaten verlieren kann. Wenn in dem jahrelangen Krieg zwischen Irak udn iran nach den Angaben hier eine Million Iraner umkammen sollen es bei einem Waffengang der Amis der wahrscheinlich kuerzer dauert es 5 Millionen werden? Hab meine Zweifel das die Iranis binnen kurzer Zeit ein riesiges Millionenheer aufstellen udn unterhalten koennen.
Natürlich wird er länger dauern ein Volk das sich als Opfer sieht und dessen Willen stark ist wird Widerstand leisten und um diesen zu brechen muß man mit allen Mitteln vorgehn das heißt es müssen mehr Menschen sterben dann sind 5 millionen schon möglich.Irak kann man doch nicht mit Amerikas Technologie vergleichen die können schneller,besser viel mehr Menschen töten.
Zitat:Da auch nie und nimmer im Millionenbereich - der irakkrieg hat gezeigt das die Amis sich bemuehen Kollateralschaeden zu vermeiden - gibt schlechte PR.
Du sagst es selber je mehr tote umso schlechter die PR und eine Nation wie Iran kann man nicht bezwingen wenn man 5000 Leute tötet deshalb hab ich ja gefragt wieviel muß Amerika töten damit der Feind nachgibt.Iran wird erst nachgeben wenn ihre Opferzahlen im Millionbereichen liegen und selbst dann es immer noch Widerstand geben kann.Tja was Zivile Verluste angeht werden diese natürlich hoch sein denn die Iraner sind bestimmt nicht so doof wie Saddam der seine Truppen nicht in die Städte ließ.
Zitat:Haengt davon ab wie erleichtert die Bevoelkerung ueber das verschwinden der Mullahs sind, wie die ein normale sLeben da etablieren koennen udn wie konsequent man mit den Guerillias rumspringt.
Tja wie gesagt millionen müßten getötet werden und jeder dieser getöteten hat Angehörige da kannste soviel ihren Bauch füllen wie du willst die werden Haß auf die Agressoren haben.Die Mullahs sind keine Demokraten aber sie haben auch nicht ihr Volk gefoltert vielleicht sie mit verboten verhängt aber nicht abgschlachtet(zumindest die Mehrheit).Amerika tötet millionen Iraner bestzten deren Land und dannn erwartest du das die Amis keinen Widerstand bekommen?!Big Grin
Zitat:Den Iran wiederaufbauen? Schimpfen ueber die boesen boesen Amis und danach wieder zum Tagesgeschaeft uebergehen ? Mitleid mit toten Soldaten wird die Welt nicht haben.
Das glaubst auch nur du.Die werden sich schon ihren Teil dazu denken und sich von einem agresiven amerikansichem Täter dessen opfer Iran ist distanzieren.
Zitieren
#42
@Shahab3
Wie ich darauf komme? Ganz einfach, ich schaue einfach mal ab wann die Anschläge angefangen haben und in welchem Ausmaß sie verübt wurden. Da die ersten Wochen relativ ruhig waren gehe ich mal davon aus, dass viele Iraker den Amerikanern erst einmal eine Chance gegeben haben.

@Azrail
Nochmal meine Frage: weshalb muß der Iran besetzt werden? Die Amerikaner könnten die Aufrüstung des Iran als Bedrohung ansehen. Einen Grund für Krieg würden sie sicher finden, notfalls berufen sie sich auf Atomwaffen. Ziel dieses Krieges wäre es dann lediglich den Iran "zurecht zu stutzen". Es soll ihm lediglich die Möglichkeit genommen werden militärischen Einfluß auszuüben. Hierfür reicht eine umfassende Zerstörung des Militärapparates. Hinterher ein striktes Embargo mit Flugverbotszonen und fertig ist die Sache.
Zitieren
#43
Zitat:Nochmal meine Frage: weshalb muß der Iran besetzt werden? Die Amerikaner könnten die Aufrüstung des Iran als Bedrohung ansehen. Einen Grund für Krieg würden sie sicher finden, notfalls berufen sie sich auf Atomwaffen. Ziel dieses Krieges wäre es dann lediglich den Iran "zurecht zu stutzen". Es soll ihm lediglich die Möglichkeit genommen werden militärischen Einfluß auszuüben. Hierfür reicht eine umfassende Zerstörung des Militärapparates. Hinterher ein striktes Embargo mit Flugverbotszonen und fertig ist die Sache.
Wer soll das glauben?
Die Täter stehen fest für das gesamte iranische Volk und das sind dann die Amis und Sie sind die Opfer das reicht völlig aus.Du meinst etwas zurecht bomben und dann aushungern(Embargo..).Das wird so nicht funktioniren wie gesagt der Agressor wäre in diesem Fall USA und das Opfer Iran.Die werden sich bestimmt nicht beugen.Das heißt der Wille ist nicht gebrochen.Und um diesen Willen zu brechen müssen sie massiv bombardieren um den Gegner mürbe zu machen oder mit immesem Aufwand besetzten.
Nein man kann vielleicht Busher und andere Einrichtungen dem Erdboden gleichmachen aber nicht den Willen.Das bedeutet man baut eben von neuem auf und zwar diesmal so das man es nicht zerstören kann.
Zitieren
#44
Es ist doch sche**-egal was das iranische Volk davon hält. Wenn es keine Panzer, keine Flugzeuge und keine Marine mehr gibt, ein Großteil der Industrie dem Erdboden gleich gemacht ist und Hilfe von Außen unterbunden wurde ist das Thema für die Amis gegessen. Sie würden dann erst aufhorchen wenn die ersten iranischen Anschläge die USA erschüttern.
Ansonsten würden die Amerikaner den Krieg als gewonnen erachten da sie die Streitkräfte zerschlagen und den Iran die nächsten Jahrzehnte aus dem Geschäft hätten. Welchen Sinn würde ein amerikanische Besetzung denn machen? Gar keinen! Sie würden wieder das Leben von Soldaten riskieren, würden ihre Streitkräfte noch weiter auseinanderziehen als bisher schon und schon heute gibt es Probleme damit. Und was hätten sie zu gewinnen? Eigentlich nichts, es sei denn sie wollten den kompletten nahen Osten zu ihrer Kolonie machen.
Zitieren
#45
@ Tom
Also du denkst man Bombadiert hier mal so eben die gesammten Streitkräfte und dann machne wir die Industri auch mal den Erdbodengleich das alles natürlich ohne verluste und was bringt ihn das dann ?????
Iran hat sehr viel Macht wenn im Iran krieg anfagne würde dann könnten sie sehr schnel viel mehr Kiresenherde durch ihren Einfluss machen und dann sollen die USA mal sehen wo sie bleiben wenn Zeitgleich zwei Atommächte (Indien und Pakistan)aufeinanxcer losgehen und im Nahen Osten Israel im Krieg ist.
Was das für eine Unruhe und Angst zwischen allen Staaten mitbringen würde wenn der andere Staat vor dem andere Angst hätte das wäre eine totale Destabiliesierung für die ganze Welt.
Aus diesem Grund würden die USA Iran nicht mehr angreifen die Zeit ist vorüber sie haben es verplant es zu machhne und nun ist es zu spät.
Zitieren


Gehe zu: