Korvette K130 (Braunschweig-Klasse)
(18.05.2017, 10:46)Helios schrieb: Meine Erfahrung ist, dass das Vergaberecht in Branchen, in denen Standardlösungen nicht die Regel sind auch bei Neu-/Spezialkonstruktionen ziemlich gut funktioniert. Die genannten Probleme kenne ich eher, wenn die Branche darauf eigentlich nicht ausgelegt ist, oder wenn es sich um derartige Speziallösungen geht, dass die Auswahl an möglichen Lieferanten/Herstellern sich eh nahe/gleich 1 bewegt. Im Schiffbau im allgemeinen und im Marineschiffbau im speziellen haben wir aber seit Jahrhunderten eine Individualfertigung als Regel, und selbst bei Standardlösungen normalerweise einen derart großen Modifikationsspielraum, dass ich da an sich wenig Probleme sehe.

Mir ging es aber auch nicht darum, mich grundsätzlich zum Vergaberecht zu äußern (auch wenn der Satz separat gelesen den Anschein erwecken mag), sondern schon um den konkreten Fall der hier genannten Kritik. Und da liegt das Problem ganz sicher nicht auf Seiten des Vergaberechts.

Meine Erfahrungen sind da ähnlich. Das entscheidende Faktum ist einfach, das man Erfahrung braucht um damit umzugehen. Und da fehlt es einfach in der Politik, bzw. sind die Verwaltungen da zu zögerlich um mit Problemen umzugehen.
Wo vielleicht ein Telefonanruf hilfreich wäre, schreibt man einfach mal eine Aktennotiz an möglichst alle um aj keinen Fehler zu machen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema

Gehe zu: