Forum-Sicherheitspolitik
Venezuela vs Kolumbien. - Druckversion

+- Forum-Sicherheitspolitik (https://www.forum-sicherheitspolitik.org)
+-- Forum: Zum Thema (https://www.forum-sicherheitspolitik.org/forumdisplay.php?fid=6)
+--- Forum: Spekulationen, Gerüchte und Vermutungen (https://www.forum-sicherheitspolitik.org/forumdisplay.php?fid=44)
+--- Thema: Venezuela vs Kolumbien. (/showthread.php?tid=4219)

Seiten: 1 2 3 4


Venezuela vs Kolumbien. - Achim - 03.03.2008

Wie würde ein Waffengang bei einer Jetzigen eskalation aussehn????
Wie Würden sich die USA verhalten(Waffenlieferung an Kolumbien oder direkte intervention)????


Venezuela und Ecuador schicken Truppen an Kolumbiens Grenze spiegel.de


- Achim - 06.03.2008

dürfte sehr interresant werden.

-Kolumbien hat eine Große im gerilliakrieg erprobte armee, rückhalt der USA

-hat sich aber noch nie einem Gegner stellen müssen, dem ich die Luftherschaft atestieren würde. denke schon das Venezuela mit hilfe seiner SU30 und Ecuador die luftüberlegenheut erringen könnte, was für Kolumbien sehr schlecht währe, da kolumbiens Ass und das rückgrad seiner Armee im gerilliakrieg, seine große Hubschrauberflotte leichte Beute für die Flanker währe.

müsste aber in einem konflikt einen zweifrontenkrieg mit Venezuela und Ecuador führen und noch die Farc in schach halten.


- Marc79 - 06.03.2008

Haben nicht die USA mit Kolumbien ein Militärpakt???

Mal sehen wieviele Carierstrike Groups die USA freimachen können. Außerdem wäre wohl die Venezulanischen Infrastruktur nach einem orednltichen Tomahawk, CALCM Regen im Arsch.


Aber ich glaube kaum, das es soweit kommt.


- Achim - 06.03.2008

weis nicht ob sie ein beistandsabkommen haben???
genausowenig weis ich ob venezuela und ecuador eins haben, chavez spielt sich allerdings so auf.

ich gehe eher davon aus das die USA versuchen werden chavez wegzuputschen als militärisch zu intervenieren.


- revan - 06.03.2008

Na ja denn Kommunisten weg zu putschen wird wohl nicht gelingen.
Aber man könnte ihn vieleicht äußerst leicht Militärisch entfernen berücksichtigt man wie unterlegen Venezuela gegen nur eine
Carierstrike Group währe.

Auch wenn man nicht intervenieren würde so könnte man Kolumbien einfach in den man eine Luftwaffe samt einigen (Inoffiziellen)Piloten liefert schnell die Lufthoheit verschaffen die Methoden kennt man schon legst.

Leider wird es keinen Krieg geben und Chavez wird weiter rum spucken
und sich in der UN bekreuzigen. Ich glaube das ganze ist nur eine große Propaganda Masche von denn, damit will er denn starken Mann in Süd Amerika spielen.


- Tiger - 18.04.2008

Auch wenn die jüngste Krise vorbei ist, so besteht immer noch die Gefahr eines Krieges zwischen Kolumbien und Venezuela. Die maritime Grenze und der Los Monjes-Archipel sind nach wie vor zwischen beiden Staaten umstritten. Zudem wäre es denkbar, das Kolumbien Ansprüche auf Teile der Provinz Zulia erhebt.


- Tiger - 10.03.2009

<!-- m --><a class="postlink" href="http://de.rian.ru/safety/20090309/120482461.html">http://de.rian.ru/safety/20090309/120482461.html</a><!-- m -->
Zitat:Venezuela zu möglichem Krieg mit Kolumbien bereit - Chavez

MEXIKO-STADT, 09. März (RIA Novosti). Die venezolanische Armee ist laut Präsident Hugo Chavez bereit, mögliche militärische Provokationen Kolumbiens mit groß angelegten Kampfhandlungen zu beantworten.

"Sollten die kolumbianischen Streitkräfte Provokationen verüben und sich an der Souveränität Venezuelas vergreifen, werde ich den Einsatz von Kampfflugzeugen und Panzern befehlen", erklärte Chavez am Sonntag im venezolanischen Fernsehen. Er werde niemandem erlauben, Venezuela und seine Souveränität zu missachten.

Offenbar haben die Ereignisse vor einem Jahr Venezuela aufgeschreckt.
Darauf, das es weiterhin Dispute zwischen Kolumbien und Venezuela gibt, habe ich in meinem vorangegangenen Beitrag hier schon aufmerksam gemacht...


- Achim - 11.03.2009

bie dem was kolumbien so an alten fögeln hat ( kifir) dürfte es für venezuela ncht schwer werden die luftüberlegenheit zu erlangen. es sei den die kolumbianer würden mit neueren Kampfflugzeugen aus US beständen + piloten verstärkt.

wie der jungelkrieg ausgehn würde steht auf einem anderen blatt. da sehe ich kolumbien vorn

allerdings stütsen die kolumbianer sich in ihrem jungelkrieg doch auf ihre air kavelarie aus hubschraubern, die für die SU 30 der venezuelaner sicher leichte beute währen. was meint ihr??


- Tiger - 11.03.2009

@Achim1977
Zitat:allerdings stütsen die kolumbianer sich in ihrem jungelkrieg doch auf ihre air kavelarie aus hubschraubern, die für die SU 30 der venezuelaner sicher leichte beute währen. was meint ihr??

Es ist nicht so leicht, Hubschrauber von Kampfflugzeugen aus abzuschießen, schon aufgrund der Tatsache, das Hubschrauber eher in Bodennähe fliegen und das Gelände daher eher ausnutzen können.


- Achim - 12.03.2009

naja trotzdem dürften sie dabei mit hohen verlusten zu rechnen haben sollte eine rotte SU 30 mal einen schwarm ausmachen, da gibts dan kaum noch entkommen oder irre ich mich da??


- Schneemann - 29.07.2009

Zitat:Venezuela legt Beziehungen zu Kolumbien auf Eis

Caracas (Reuters) - Venezuela zieht seinen Botschafter aus Kolumbien ab und legt seine diplomatischen Beziehungen zum Nachbarland auf Eis.

"Ich habe angeordnet, dass unser Botschafter aus Bogota abgezogen wird", sagte der venezolanische Präsident Hugo Chavez am Dienstag (Ortszeit) bei einem im Fernsehen übertragenen Treffen mit Beratern. "Wir werden die Beziehungen zu Kolumbien einfrieren." Zudem sollten die Handelsbeziehungen so weit wie möglich verringert werden.
Link: <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE56S01S20090729">http://de.reuters.com/article/worldNews ... 1S20090729</a><!-- m -->

Schneemann.


- Schneemann - 08.08.2009

Zitat:Venezuela schickt seinen Botschafter zurück nach Kolumbien

Caracas (Reuters) - Im Streit über die geplante Ausweitung der US-Militärpräsenz in Kolumbien hat Venezuela überraschend seinen Botschafter wieder in das Nachbarland zurückgeschickt.

Präsident Hugo Chavez gab die Entscheidung nach einem Treffen mit kolumbianischen Friedensaktivisten am Samstag in Caracas bekannt. Chavez hatte Botschafter Gustavo Marquez Ende Juli abgezogen und die Beziehungen zu Kolumbien auf Eis gelegt. Der langjährige US-Gegner hat die die amerikanischen Militärpläne in Kolumbien als Gefahr für den Frieden in Südamerika kritisiert. Er wirft den USA vor, mit der Truppenaufstockung ihren Einfluss in der Region ausweiten zu wollen. Kolumbien drohte er mit Wirtschaftssanktionen.
Link: <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE57702L20090808">http://de.reuters.com/article/worldNews ... 2L20090808</a><!-- m -->

Schneemann.


- hunter1 - 10.08.2009

Zitat:Chávez spricht von möglichem Krieg

Zwischen Venezuela und Kolumbien gibt es ernsthafte Verstimmungen. Der venezolanische Präsident Chávez hat seinem Nachbarland vorgeworfen, Soldaten hätten den Grenzfluss überschritten.

Quelle: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.nzz.ch/nachrichten/international/kolumbien_venezuela_spannungen_wachsende_vorwuerfe_1.3307567.html">http://www.nzz.ch/nachrichten/internati ... 07567.html</a><!-- m -->

Dieser Kasper geht mir immer mehr auf die Nerven. Was hätte Venezuela von einem Krieg mit Kolumbien? Denkt der auch mal an seine eigenen Leute?

Wahrscheinlich hat die Farc den Grenzfluss überquert :roll:


- hunter1 - 11.08.2009

Ich tu es mal hier dazu:
Zitat:Besorgnis über amerikanische Militärpräsenz in Kolumbien

«Dies kann einen Krieg in Südamerika provozieren», sagte der venezolanische Präsident Hugo Chávez. Der linksgerichtete Staatschef hatte bereits am Sonntag die Streitkräfte aufgerufen, sich auf eine mögliche militärische Konfrontation mit Kolumbien vorzubereiten.

Die Haltung Venezuelas wird von Bolivien und Ecuador geteilt. Kritik kam in Quito aber auch von den Präsidenten aus Brasilien, Argentinien und Paraguay, Luiz Inacio Lula da Silva, Cristina Fernandez und Fernando Lugo. Nicht anwesend war der kolumbianische Präsident Alvaro Uribe.

Die kolumbianische Regierung hat erklärt, dass maximal 1400 US-Soldaten und Angehörige privater Sicherheitsfirmen zur Bekämpfung des Drogenhandels stationiert werden sollen.

Quelle: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.nzz.ch/nachrichten/international/suedamerika_staaten_militaerpraesenz_kolumbien_kritik_1.3316060.html">http://www.nzz.ch/nachrichten/internati ... 16060.html</a><!-- m -->

Ich verstehe den Zusammenhang zwischen amerikanischer Militärpräsenz in Kolumbien und einem möglichen Krieg mit Venezuela nicht. Das ist doch nur paranoider Wahnsinn, den Chavez da von sich gibt.


- Ingenieur - 11.08.2009

Ich würde mal tippen, dass Chavez langfristig gesehen Invasionsängste hat oder ähnliches. Er hat in den letzten Jahren keine explizit us-freundliche Politik betrieben, milde ausgedrückt Big Grin